DE | EN | FRSucheNavigation öffnen
DE | EN | FRSucheNavigation öffnen
ZUSE - GemeinschaftZUSE - Gemeinschaft
Startseite / AKTUELLES & VERANSTALTUNGEN / Aktuelles / R2K-Klim+ auf der Essener Tagung
18.03.2022

R2K-Klim+ auf der Essener Tagung

Vom 09.03. – 11.03.2022 fand die 55. Essener Tagung für Wasserwirtschaft statt. Die Tagung, die normalerweise abwechselnd auf dem Essener Messegelände und dem Eurogress in Aachen stattfindet, konnte aufgrund der Corona-Pandemie leider erneut nur in virtueller Form abgehalten werden. Dennoch meldeten sich über 800 Teilnehmer:innen für die Veranstaltung an.

Unter dem diesjährigen Motto „Wasserwirtschaft im Klimawandel“ organisierten das Institut für Siedlungswasserwirtschaft der RWTH Aachen University (ISA), das Forschungsinstitut für Wasser- und Abfallwirtschaft an der RWTH Aachen (FiW), das Institut zur Förderung der Wassergüte- und Wassermengenwirtschaft (IFWW) und das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen (LANUV) wieder Fachvorträge in verschiedenen Formaten über drei Tage.

Mit Sessions zum Juli-Hochwasser 2021, Trockenheit und Dürre, Wassersensible Stadtentwicklung oder Zukunft der Wasserwirtschaft boten gleich mehrere Blöcke direkte Bezugspunkte zum Forschungsprojekt R2K-Klim+, das einen ganzheitlichen und interdisziplinären Ansatz verfolgt. Projektleiter Mark Braun (FiW e. V.) stellte den aktuellen Stand des Verbundprojektes im Themenblock Klimaanpassung vor und beantwortete in der nachgeschalteten Diskussion die Fragen der Teilnehmer:innen.

Ansprechpartner

Mark Braun, M.Sc.
+49 (0) 241 80 2 68 46 / E-Mail