DE | EN | FRSucheNavigation öffnen
DE | EN | FRSucheNavigation öffnen
ZUSE - GemeinschaftJRF - Gemeinschaft
Startseite / NEWS & EVENTS / News / 9. Weltwasserforum im März 2022 im Senegal
30.05.2022

Vorstellung der BMBF-geförderten Projekte RAIN und INTEWAR im deutschen Pavillon auf dem Weltwasserforum in Dakar

Das 9. Weltwasserforum (WWF) stand unter dem Thema „Wassersicherheit für Frieden und Entwicklung“ und wurde erstmals im Senegal ausgerichtet. Vom 21. bis zum 26. März 2022 konnten sich Besucher und Aussteller in Dakar zur Wassersicherheit und anderen wasserrelevanten Themen austauschen und informieren.

Passend zu diesem Thema präsentierten Manuel Krauss und Rona Michaelis vom Forschungsinstitut für Wasserwirtschaft und Klimazukunft an der RWTH Aachen (FiW) e. V.,  ihre Ansätze und Entwicklungen in den Forschungs- und Entwicklungsprojekten RAIN und INTEWAR. Das Projekt RAIN setzt sich dabei mit zukunftsfähigen Technologien und Dienstleistungen zur Anpassung an den Klimawandel in hochwasser- und dürregefährdeten Siedlungsräumen in Ghana auseinander. Im Projekt INTEWAR wird an einem nachhaltigen Umgang mit Wasser in Kamerun gearbeitet, um durch innovative Technologien eine Eindämmung wasserassoziierter Krankheiten zu erzielen. Beide Projekte leisten einen wichtigen Beitrag zur Wassersicherheit in den Zielregionen - dem Leitthhema des diesjährigen Weltwasserforums.

Die Präsentation der Projekte fand unter anderem im deutschen Pavillon in Form einer Standsession zum Thema “Water Management and Disaster Risk Reduction - Experiences from transdisciplinary research projects in Ghana and Cameroon”, sowie während einer Special Session mit dem Fokus auf “Storm Water Management in West Africa – Global Thinking for Local Solutions” statt. Zudem referierte Manuel Krauss zum Thema „Best Practice sharing and presentations of lessons learned from the development of a flood forecast for the German-Ghanian project RAIN in Accra”.

An dieser Stelle möchten wir uns auch noch mal recht herzlich für die tolle Organisation des deutschen Pavillons durch German Water Partnership bedanken.

Erfahren Sie mehr zu den Projekten RAIN und INTEWAR: https://bmbf-rain.net/ ; https://intewar.org

Mehr Informationen über das WWF: https://worldwaterforum.org/en/forum/world-water-forum-a-unique-platform-for-the-water-community-and-decison-makers

Ansprechpartner RAIN UND INTEWAR

Dipl.-Ing. Manuel Krauß
+49 241 80 2 68 43 / E-Mail

AnsprechpartnerIN RAIN

Rona Michaelis, M.Sc.
+49 241 80 2 68 20 / E-Mail